Landesschwimmverband Brandenburg e.V.
Landesschwimmverband Brandenburg e.V.

Schwimmen Sportschule


Sichtung zur Einschulung in die Sportschule Potsdam für das Schuljahr 2018/19

Seit dem März 2014 hat der Landesschwimmverband Brandenburg neue Sichtungskriterien zusammengestellt, welche im Oktober 2016 aktualisiert wurden. Die aktuellen Kriterien können unter Download eingesehen werden.

In einem komplexen und langfristigen Sichtungsprozess sollen die Bewerber ausgwählt werden, die über das erforderliche Maß an sportlicher wie schulischer Eignung sowie eine entsprechende leistungssportliche Perspektive verfügen.

Für die Sichtung verantwortlich sind, der verantwortliche Sichtungstrainer Mathias Pönisch und der leitende Landestrainer Rainer Welke.

Begleitet wird dieses Verfahren durch Lehrertrainer, Landestrainer, Lehrer der Sportschule Potsdam, Mitarbeiter des OSP Brandenburg, des Wohnheims und der Universität Potsdam, um ein umfangreiches Bild über die jeweiligen Bewerber zu erhalten.

Kontakt Mathias Pönisch: mpoenisch@sportschule-potsdam.de

Kontakt Geschäftsstelle: info@lsv-brandenburg.de

Sichtung zur 7.Klasse für das Schuljahr 2018/19

1. Auswahlschritt:

Tag der offenen Tür am 11.11.2017 Sportschule Potsdam

  • Beginn 9.30 Uhr
  • Ende ca. 17:30
  • Details siehe Ablaufplan
  • Eingeladen sind Schwimmer und Schwimmerinnen, die zu einer leistungssportlichen Karriere motiviert sind und bereits leistungsorientiert in ihren Vereinen trainieren.
  • Die Kriterien zur Aufnahme sollen erfüllt werden können.
  • Datenblatt bitte ausgefüllt mitbringen

2. Auswahlschritt:

08.-10.12.2017 Sichtung in Lindow

  • Die Einladung erfolgt auf der Grundlage der Ergebnisse des 1.Auswahlschritts.
  • Die Teilnahme ist Pflicht
  • Beginn Fr 08.12. 15:00 Uhr, Ende So 10.12. ca. 12:00 Uhr
  • Unterkunft aller Schwimmer/innen und Trainer/innen im Sport- und Bildungszentrum Lindow
  • Kosten übernimmt der LSV Brandeburg, Eigenanteil Verpflegung ca. 25,00€/ Tag
  • Sportliche und schulische Überprüfung (inklusive Internat) mit Eltern
  • psychologische Überprüfung durch Online-Fragebogen zwischen 13.11. und 27.11.

3. Auswahlschritt:

18.-20.12.2017 sportmedizinische Überprüfung (nur auf Einladung)

  • Für ausgewählte SchwimmerInnen an der UNI Potsdam
  • Die Teilnahme ist Pflicht
  • Die erforderlichen Unterlagen bitte hier runterladen

Anfahrt Hochschulambulanz

Eingangsuntersuchung

Anamnesebogen

Finalgrößenbestimmung

Nach Abschluss aler Überprüfungen werden die sportfachlichen Empfehlungen bis zum 02.02.2018 versendet.

Sichtungssystem mit Erfolg

Unser Partner im Sport ist die Sportschule Potsdam, Eliteschule 2008. Hier verantworten 80 Lehrkräfte, 30 Trainerinnen und Trainer, 30 Erzieherinnen und Erzieher die Ausbildung und Erziehung von 600 sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen.

Bis zum heutigen Tag haben Schülerinnen und Schüler sowie Absolventen der Schule 64 olympische Goldmedaillen, insgesamt 124 olympische Medaillen und unzählige nationale und internationale Titel errungen.

Die Gesamtschule bietet einen individuellen Weg zum Schulabschluss, der auf die Erfordernisse jedes einzelnen Leistungssportlers abgestimmt ist.

Für die Berechtigung, am Bundesnachwuchsstützpunkt Potsdam zu trainieren und die Sportschule zu besuchen, ist das Brandenburger Sichtungssystem seit Jahren erfolgreich im Einsatz.

Es werden im November und im Februar für alle interessierten aus der Klassenstufe 6 sportliche, schulische und medizinische Tests durchgeführt. Nach der 2. Sichtung erhalten Sportler und Eltern die Information, ob die hohen Anforderungen erfüllt wurden oder nicht. Derzeit trainieren Sportler aus 11 verschiedenen Vereinen aus dem gesamten Bundesgebiet in Potsdam.

Nicht jeder wird das olympische Ziel erreichen können. Der Landesschwimmverband Brandenburg hofft aber, dass diese Sportler dem Verein erhalten bleiben. Dies ist weiterhin als Sportler oder aber später als Übungsleiter möglich. Die Sportler, die den Sprung nach Potsdam schaffen, erwartet eine neue Herausforderung. Trainer, Lehrer und Erzieher begleiten die jungen Athleten und sind immer als Ansprechpartner am Ort.

Aktuelle Sichtungskriterien des Landesschwimmverbandes Brandenburg

Seit dem März 2014 hat der Landesschwimmverband Brandenburg neue Sichtungskriterien zusammengestellt, welche im Oktober 2016 aktualisiert wurden. Die aktuellen Kriterien können unter Download eingesehen werden.

In einem komplexen und langfristigen Sichtungsprozess sollen die Bewerber ausgwählt werden, die über das erforderliche Maß an sportlicher wie schulischer Eignung sowie eine entsprechende leistungssportliche Perspektive verfügen.

Für die Sichtung verantwortlich sind, der verantwortliche Sichtungstrainer Mathias Pönisch und der leitende Landestrainer Rainer Welke.

Begleitet wird dieses Verfahren durch Lehrertrainer, Landestrainer, Lehrer der Sportschule Potsdam, Mitarbeiter des OSP Brandenburg, des Wohnheims und der Universität Potsdam, um ein umfangreiches Bild über die jeweiligen Bewerber zu erhalten.

Kontakt Mathias Pönisch: mpoeni59@web.de

Kontakt Geschäftsstelle: info@lsv-brandenburg.de

Sichtung zur 7.Klasse für das Schuljahr 2016/17

1. Auswahlschritt:

Tag der offenen Tür am 12.11. Sportschule Potsdam

  • ab 9.30 Uhr Infoveranstaltung in der MBS-Arena, danach sind Schule, Wohnheim und auch die Mensa zu besichtigen
  • Ablauf der Sichtung:
  • 13:45 Treff am Eingang Schwimmhalle "Am Luftschiffhafen" (Olympischer Weg 4, 14471 Potsdam)
  • Ende ca. 17:30
  • Eingeladen sind Schwimmer und Schwimmerinnen, die zu einer leistungssportlichen Karriere motiviert sind und bereits leistungsorientiert in ihren Vereinen trainieren.

2. Auswahlschritt:

02.-04.12. in Potsdam am LSH, mit sportlicher, schulischer und psychischer Überprüfung

  • Die Einladung erfolgt auf der Grundlage der Ergebnisse des 1.Auswahlschritts.
  • Die Teilnahme ist Pflicht
  • Beginn Fr 02.12. 15:00 Uhr, Ende So 04.12. ca. 12:00 Uhr
  • Unterkunft auswärtiger SchwimmerInnen im Sportinternat und Vollverpflegung in der Mensa (Eigenanteil)

3. Auswahlschritt:

13.-15.12. sportmedizinische Überprüfung (nur auf Einladung)

  • Für ausgewählte SchwimmerInnen an der UNI Potsdam
  • Die Teilnahme ist Pflicht
  • Die erforderlichen Unterlagen (Anamnesebogen und Einverständniserklärung) stehen unter Download bereit.
Kurzbahn-EM in Chartres (Foto: Marko Letz, www.sieben-bis-zehn.de)

Folgt uns jetzt auf:

Wir sind Mitglied in:

Mitglied des DSV Mitglied des LSB

Anfahrt

Olympischer Weg 2
14471 Potsdam
Deutschland

Kontakt

0331 901179
0331 901187

Landesschwimmverband Brandenburg e.V.

Olympischer Weg 2
14471 Potsdam

Landesschwimmverband Brandenburg e.V.